Zahl des Monats: 13,2

Solarthermie Wärmeerzeugung Energie

Während die Stromerzeugung durch erneuerbare Energien gut ein Drittel des gesamtdeutschen Bedarfs abdeckt, sind es bei der Wärmeerzeugung nur 13,2 Prozent. Dies geht aus einem Interview hervor, das die Süddeutsche Zeitung Anfang des Monats mit dem Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft, Carsten Körnig, führte.

Insgesamt werde laut Körnig zu wenig für den weiteren Ausbau von erneuerbarer Wärmeenergie geleistet. Es seien noch hohe Potentiale aus der Solarthermie zu beziehen – zwar gibt es bereits zwei Millionen Anlagen für Solarwärme in Deutschland, diese decken jedoch nur ein Prozent des gesamten Wärmebedarfs ab.

Zudem sinkt die Zahl neu installierter Solarthermieanlagen kontinuierlich. Konkret geht aus Statistiken des Bundesverbands Solarwirtschaft hervor, dass 2014 die Leistung neu installierter Solarwärme um 175 Megawatt geringer war als noch 2012. Körnig sieht das Problem in der mangelnden Kenntnis von Hausmodernisierern. Diese seien sich der immensen Förderungen in der Solarthermie nicht bewusst. Ferner lassen sich Endkunden „von niedrigen Ölpreisen einlullen“. An dieser Stelle sieht er die Bundesregierung in der Verantwortung, vor einem Zwischentief fossiler Brennstoffe zu warnen und existierende Förderangebote intensiver zu bewerben.

Quellen:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bundesverband-solarwirtschaft-zu-viele-setzen-noch-immer-auf-fossile-energietraeger-1.3015998
https://www.solarwirtschaft.de/fileadmin/media/pdf/2015_2_BSW_Solar_Faktenblatt_Solarwaerme.pdf
https://www.solarwirtschaft.de/fileadmin/media/pdf/2013_2_BSW_Solar_Faktenblatt_Solarwaerme.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>