Klassifizierung von USV-Systemen

Klassifizierung von USV-Systemen - Grafik: Schneider Electric

Klassifizierung von USV-Systemen - Grafik: Schneider Electric

Eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) vermeidet nicht nur Ärger, sondern sie kann auch enorme Kostenausfälle verhindern, wenn sie dafür sorgt, dass bei einem Stromausfall erst gar kein Datenausfall entsteht. Rund 50 Prozent der Datenausfälle werden mittlerweile durch Spannungsabweichungen verursacht.

Die Auswahl der passenden Spannungsschutzlösung sollten Sie daher im Vorfeld treffen, bevor es zu Ärgernissen kommt. Für Laien erweist es sich mitunter als recht kompliziert, das geeignete System zu finden. Daher empfiehlt sich im die Beratung durch kompetente Kräfte, die wissen worauf es ankommt und welchen Bedarf Sie als Anwender überhaupt haben.

USV-Systeme lassen sich generell in drei Gruppen unterteilen. Das sind Offline-Systeme, Online-Systeme und Line-Interactive-USVs. Bei der Auswahl des passenden Systems ist neben den Kosten vor allem der Nutzen zu beachten. Die günstigste Variante sind Offline-Systeme, die im klassischen Standby-Betrieb laufen. Sie helfen bei längeren Netzausfällen über zehn Millisekunden, Spannungsschwankungen unter 16 Millisekunden oder bei Spannungsspitzen zwischen vier und 16 Millisekunden. Online-Systeme dagegen befinden sich, wie es der Name schon vermuten lässt, rund um die Uhr im Betrieb. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen also 24 Stunden am Tag auf gleichbleibende Spannung angewiesen sind und dauerhafte Verfügbarkeit von sensiblen Daten wichtig ist, rät es sich eine USV durch ein Online-System zu gewährleisten.

Eine Mischung aus Online- und Offline-System bieten die Line-Interactive-Versionen. Bei den hybriden Lösungen sind Elemente der jeweils anderen Klassen vorhanden. Der erweiterte Schutz im Gegensatz zu Offline-USV wird bei kontinuierlicher Unter- beziehungsweise Überspannung gegeben. Im Gegensatz zur reinen Online-Variante lassen sich bei einer Line-Interactive-USV Kosten sparen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>